Hallo, Gast
Sie müssen sich registrieren bevor Sie auf unserer Seite Beiträge schreiben können.

Benutzername
  

Passwort
  





Durchsuche Foren

(Erweiterte Suche)

Foren-Statistiken
» Mitglieder: 59
» Neuestes Mitglied: portooo
» Foren-Themen: 2
» Foren-Beiträge: 18

Komplettstatistiken

Benutzer Online
Momentan sind 4 Benutzer online
» 0 Mitglieder
» 4 Gäste

Aktive Themen
Sabbat
Forum: Gesetzlichkeit
Letzter Beitrag: Sommerzeit
21.12.2014, 19:51
» Antworten: 16
» Ansichten: 28.822
Die Feste Jehovas 3. Mose...
Forum: Die Feste Jehovas 3. Mose 23
Letzter Beitrag: Edward
26.11.2014, 14:19
» Antworten: 0
» Ansichten: 1.473

 
  Sabbat
Geschrieben von: Edward - 10.12.2014, 22:51 - Forum: Gesetzlichkeit - Antworten (16)

Röm.2,12 Welche ohne Gesetz gesündigt haben, die werden auch ohne Gesetz verloren gehen; und welche unter dem Gesetz gesündigt haben, die werden durch das Gesetz verurteilt werden.

Heb.7,18 Da erfolgt ja sogar eine Aufhebung des vorher gültigen Gebotes, seiner Schwachheit und Nutzlosigkeit wegen -

Hebr.8,13 Indem er sagt: «Einen neuen», hat er den ersten für veraltet erklärt; was aber veraltet ist und sich überlebt hat, das wird bald verschwinden.

Gal 5,3 Ich bezeuge abermals einem jeden, der sich beschneiden lässt, dass er schuldig ist, das ganze Gesetz zu halten.

Gal 5,4 Ihr seid losgetrennt von Christus, die ihr durchs Gesetz gerecht werden wollt, ihr seid aus der Gnade gefallen.

Gal 5,5 Wir aber erwarten im Geiste durch den Glauben die Hoffnung der Gerechtigkeit;

Siehe ;-
http://www.bibelbetrachtung.de


Gal 5,6 denn in Christus Jesus gilt weder Beschneidung noch Unbeschnittensein etwas, sondern der Glaube, der durch Liebe wirksam ist.

Apg.13,39 und von allem, wovon ihr durch das Gesetz Moses nicht gerechtfertigt werden konntet, wird durch diesen jeder gerechtfertigt, der da glaubt.

1Tim 1,8 Wir wissen aber, dass das Gesetz gut ist, wenn man es gesetzmäßig braucht und berücksichtigt,

1Tim 1,9 dass einem Gerechten kein Gesetz auferlegt ist, sondern Gesetzlosen und Unbotmäßigen, Gottlosen und Sündern, Unheiligen und Gemeinen, solchen, die Vater und Mutter misshandeln, Menschen töten,

Röm.3,20 weil aus Gesetzeswerken kein Fleisch vor ihm gerechtfertigt werden kann; denn durch das Gesetz kommt Erkenntnis denn durch das Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde.

Röm.7,4 Also seid auch ihr, meine Brüder, dem Gesetze getötet worden durch den Leib Christi, auf dass ihr einem andern angehöret, nämlich dem, der von den Toten auferstanden ist, damit wir Gott Frucht bringen.

2Kor.3,3 Es ist offenbar, dass ihr ein Brief Christi seid, durch unsern Dienst geworden, geschrieben nicht mit Tinte, sondern mit dem Geiste des lebendigen Gottes, nicht auf steinerne Tafeln, sondern auf fleischerne Tafeln des Herzens.

2Kor.3,4 Solche Zuversicht haben wir durch Christus zu Gott;

2Kor.3,5 denn wir sind nicht aus uns selber tüchtig, so dass wir uns etwas anrechnen dürften, als käme es aus uns selbst, sondern unsere Tüchtigkeit kommt von Gott,

Drucke diesen Beitrag

  Die Feste Jehovas 3. Mose 23
Geschrieben von: Edward - 26.11.2014, 14:19 - Forum: Die Feste Jehovas 3. Mose 23 - Keine Antworten

http://www.bibelkreis.ch/themen/Die%20Feste%20des%20Herrn%20-%20WMuecher.pdf

Drucke diesen Beitrag